© 2006-2007, Marco Leitl

Steuerbeschreibungen von 1612, 1671 und 1720/21
der ehemaligen kurfürstlich-bayerischen Gerichte Friedberg, Landsberg a. Lech, Mering, Rauhenlechsberg, Starnberg und Weilheim

 

 

Auf den folgenden Seiten finden Sie alles zu den Steuerbeschreibungen aus dem Jahre 1671 der ehemaligen kurfürstlich-bayerischen Landgerichte Landsberg, Mering, Rauhenlechsberg, Starnberg und Weilheim (i. OB). Das Gericht Weilheim enthält zusätzlich die gefreiten Klostergerichte Benediktbeuern, Murnau und Oberammergau sowie das gefreite Kammergericht Ettal.

Die Steuerbeschreibungen beinhalten nicht die mit eigenen Markt- bzw. Stadtgerichten versehenen Städte und Märkte (z.B. Landsberg a. Lech, Dießen a. Ammersee, Weilheim, Murnau a. Staffelsee). Für diese wurden keine einheitlichen Steuerlisten erstellt.

Auch die Register zu den Gerichten Friedberg, Schongau und Wolfratshausen folgen demnächst.


Deckblatt der Steuerbeschreibung des Pfleggerichts Mering von 1671